Gemeinde Altbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Neues aus dem Rathaus

Gemeinschaftsurnengrabanlage als neue Bestattungsart auf dem Friedhof vorgestellt

Bürgermeister informiert die Angehörigen der in Grabfeld N noch Bestatteten.
 
Die Gemeinde Altbach plant im Grabfeld N, das direkt am oberen Zugang aus Richtung Hofstraße liegt, als neue Bestattungsart eine Gemeinschaftsurnengrabanlage anzubieten.

Das Grabfeld ist zwar noch teilweise belegt, in der Mitte steht jedoch noch reichlich Platz zur Verfügung um eine Gemeinschaftsurnengrabanlage anzulegen. In einem 12 x 4,5m großen Urnenfeld werden 12 Stelen mit einer Höhe von ca. 1,20m in geometrischer Anordnung und metrigem Raster aufgestellt. An den Stelen können bis zu 8 Metallplatten mit den Namen der Verstorbenen angebracht werden. Die Urnen werden unmittelbar an der entsprechenden Stele beigesetzt. Insgesamt dient diese Fläche zur Aufnahme von über 90 Urnen. Das Urnenfeld soll dann als Dauerpflanzung mit Stauden und Bodendecker durch die Gemeinde ansprechend bepflanzt und gepflegt werden.
 
Das Grabfeld N war bereits bei der Planung der Friedhofsanierung 2003 zur Urnen-bestattung vorgesehen, da in diesem Grabfeld eine Erdbestattung wegen der sog. Wachs-leichenbildung nicht mehr möglich war. Es eignet sich deshalb besonders für eine Gemein-schaftsurnengrabanlage. Diese neuere Bestattungsart ist in vielen Friedhöfen benachbarter Gemeinden bereits eingeführt. Wie auch bei den Urnenwänden entfällt bei dieser Bestattungsart die Grabpflege, was für viele Hinterbliebene, die nicht am Ort wohnen, oder bereits älter sind, von großem Vorteil ist.

Gemeinde Altbach
Esslinger Straße 26
73776 Altbach
07153 7007-0
07153 7007-11
E-Mail schreiben
Schrift